Das Sterbegeld von der Krankenkasse gibt es nicht mehr

© racamani – Fotolia.com

In Deutschland konnte jeder gesetzlich Versicherte bis Ende 2003 sicher sein, von seiner Krankenkasse ein gesetzliches Sterbegeld zu erhalten. Seit Anfang 2004 muss sich jeder selbst um die Bezahlung der Beerdigung kümmern. Die auch schon zuvor existierende Bestattungsversicherung erlebt seitdem eine Blüte nach der andern. Denn vielen Menschen ist es wichtig, dass sie auf ihrem letzten Weg nicht auf Almosen des Staates oder der Verwandten angewiesen sind. Sie investieren lieber im Laufe ihres Lebens Geld in eine Bestattungsversicherung. So ist die Bestattungsversicherung nach und nach ein Ersatz für das entfallene gesetzliche Sterbegeld geworden.

In Deutschland gibt es genau definierte Bestattungsrituale

Jede Kultur bringt ihre eigenen Bestattungsriten hervor. So wird in hinduistisch geprägten Ländern wie etwa Indien der Leichnam auf einem Scheiterhaufen verbrannt und die Asche im Fluss verstreut. Man stelle sich das einmal in Deutschland vor! Im jüdischen Kulturkreis ist es Sitte, möglichst viele Steine an den Ort der Beerdigung abzulegen. Dies soll daher kommen, dass im Heimatland der Juden vorwiegend felsige Wüsten anzutreffen waren.

Deshalb konnte der Leichnam nicht unter die Erde gebracht werden, sondern wurde unter Steinen begraben. In Mitteleuropa, nicht nur in Deutschland, wäre dies nicht machbar. In unserem Siedlungsgebiet gibt es halt andere natürliche Möglichkeiten. Und wie die Deutschen so sind, haben sie alles in scheinbar unverrückbare Gesetze gegossen. Hierzulande sind eine Beerdigung in 1,80 m Tiefe oder eine Verbrennung im Krematorium verpflichtend.

Eine günstige Sterbegeldversicherung hilft beim letzten Weg

Beerdigungen werden immer teurer. Die Friedhofskosten steigen, denn die Gemeinden verdienen daran. Auch der Pfarrer, der Organist, die Blumen und der Sarg wollen bezahlt sein. Eine günstige Sterbegeldversicherung unterstützt dabei. Welche eine günstige Sterbegeldversicherung ist, kann der Interessent durch einen Vergleich Sterbegeldversicherung herausfinden. Manchem mag es pietätslos erscheinen, eine Sterbegeldversicherung durch einen Vergleich zu suchen. Ist es aber nicht.

Denn es ist besser, eine günstige Sterbegeldversicherung zu finden, als gar nicht vorsorgen. Außerdem ist ein Vergleich Sterbegeldversicherung ein Gebot der wirtschaftlichen Vernunft. Denn nur eine günstige Sterbegeldversicherung ermöglicht es Menschen mit geringem Einkommen, überhaupt in den Genuss der dadurch erzielten Beruhigung des Gewissens zu kommen. Eine günstige Sterbegeldversicherung nimmt die Unsicherheit, ob eine wirklich würdige Beerdigung stattfindet. Eine Beerdigung, so, wie der Versicherte sie sich vorstellte.

Die richtige Bestattungsversicherung finden

Bei einem Vergleich Sterbegeldversicherung ist nicht nur die Prämienhöhe entscheidend. Zwar muss die monatliche Belastung durch eine Bestattungsversicherung möglichst gering gehalten werden, das versteht sich von selbst. In den Vergleich Sterbegeldversicherung müssen jedoch die Wünsche des Versicherten einbezogen werden. Zum Beispiel danach, welche Art der Bestattung er möchte. Welche Feier stattfinden, wie die Beerdigung ansonsten ablaufen soll. Von all diesen Faktoren hängt der Preis der Beerdigung ab.

Die Versicherungssumme der Bestattungsversicherung muss gleich oder höher als dieser Preis sein. Nur dann ist der Versicherte richtig abgesichert. Hinzu kommt, dass eine Bestattungsversicherung auf lange Zeit angelegt ist. Bei Abschluss dieser Versicherung muss deshalb in die Versicherungssumme eingepreist werden, wie hoch die Inflation in etwa in dieser Zeitspanne sein wird. Da das niemand genau wissen kann, haben die Versicherungsunternehmen ihre mathematischen Formeln dafür.

Posted in Allgemein | Tagged , , , ,